Das Pfarrzeitungs-Archiv

 

22. Jahrgang, Nr. 259
Feburar 2004

Kirchenöffnung
Leider gibt es Jugendliche und Kinder die auch vor einer Kirche nicht halt machen, wenn es um Beschädigungen und Verunreinigungen geht.
Aus diesen Gründen beschloss der Kirchenvor-stand die Kirchentüren nur an Samstagen und Sonntagen während der hellen Tageszeiten zu öffnen. Die äußere Eingangstür wird an Wochentagen, während der hellen Tageszeiten, geöffnet.
.

Pfarrbüro ist geöffnet:
Montag 10.00 - 12.00 h
Mittwoch 16.00 - 18.00 h
Freitag 17.00 – 18.00 h
Tel. : 02166/53976
Fax : 02166/53979
eMail: herzjesu@web.de
Internet: www.herzjesu-
wickrathhahn

Priesternotruf: 0172/2424277


Weltgebetstag der Frauen am 05. März 2004

„Informiert beten – betend handeln“, unter diesem Motto versammeln sich in jedem Jahr Frauen auf der ganzen Welt zum gemeinsamen Gebet. Sie hören auf das, was ihnen die Frauen aus dem Herkunftsland der Liturgie sagen, und schließen sich ihrem Gebet in weltumspannender Solidarität an. In diesem Jahr stammt die Liturgie aus Panama. „Seid gegrüßt und seid willkommen in der Republik Panama dem Mittelpunkt der Welt, dem Herzen des Universums!“ , so begrüßen uns die Frauen des panamesischen Weltgebetskomitees in ihrem Land. Ein Blick auf die Landkarte verdeutlicht, was sie meinen: Panama verbindet durch den berühmten Panamakanal Kontinente und Meere, verbindet Menschen ver-schiedener Sprachen, Religionen und Kulturen. Einen Einblick in Kultur, Wirtschaft und religiöse Gegebenheiten Panamas bietet unser diesjähriger ökumenischer Weltgebetstagsgottesdienst in unserer Kirche am 05. März um 18.30 Uhr. Alle Wickrathhahner Frauen sind dazu herzlich eingela-den.

 

Maria Lichtmess – 2. Februar

Vierzig Tage nach Weihnachten, dem Geburtsfest Jesu, feiern wir das Fest Maria Lichtmess. An diesem Tag wurde Jesus nach alttestamentlichem Brauch in den Tempel gebracht als Dank für die glückliche Geburt. In Deutschland nennt man das Fest auch nur „Lichtmess“, weil es mit einer Lichterprozession in Verbindung steht. In vielen katholischen Kirchen werden an diesem Tag auch heute noch stimmungsvolle Prozessionen begangen und die Kerzen für das ganze Jahr gesegnet.

 

Blasius – 3. Februar

Der heilige Blasius wirkte als Bischof in Armenien viele Wunder und hat auch einmal ein Kind, in dessen Hals eine Fischgräte steckengeblieben war, vor dem Tod gerettet. Darum wird er als einer der Vier-zehn Nothelfer bei Halskrankheiten angerufen. Auch in unserer Kirche wird in jedem Jahr der Blasius-Segen ausgeteilt, um die Gläubigen vor Halskrank-heiten zu bewahren; in diesem Jahr am 31.01.nach dem Gottesdienst und am 01.02. nach der Messfeier.

Aschermittwoch

Am Aschermittwoch, den 25.02. wird eine heilige Messe gefeiert. Im An-schluss daran wird das A-schenkreuz ausgeteilt.
Das Aschenkreuz erinnert uns daran das wir alle wie-der zu Staub werden.
!

 

Adveniat

Die Adveniat Kollekte am hl. Abend und 1. Weih-
nachtstag erbrachte
1.365, - EUR für Hilfe in Argentinien. Danke.

Sternsinger

Unsere Sternsinger sam-melten am 4. Februar 1.462, - EUR für das Kin-derhilfswerk. Danke.

 

Fußpilger Kevelaer

Jeder Fußpilger für die diesjährige Wallfahrt nach Kevelaer, vom 7. - 9. Mai, ist zu einem Vorgespräch am 26. Februar um 20.00 Uhr in der La Fattoria ein-geladen.

 

Kreuzwegandachten

Jeweils um 18.30 Uhr am
12. 19. 26. März und
2. April sind Sie zu unse-ren Kreuzwegandachten in unsere Kirche eingeladen.

Karnevalssitzung

Zur 2. kfd Karnevalssit-zung am 13. Februar, sind noch Karten bei Angela Schmidt zu erhalten.


Konstituierende Sitzung des Kirchenvorstandes

Am 9. Dezember 2003 fand, im Beisein von Pfarrer Michael Röring, die konstituierende Sitzung des neuen/veränderten Kirchenvorstandes statt.
Die Kirchenvorsteher wählten Dr. Ulrich Gavert zum 2. Vorsitzende und Stellvertreter des zuständi-gen Pfarrers, zur Vertreterin im Pfarrgemeinderat, Sandra Gormanns, zum Protokollführer, Kurt Win-gerath und zum Rendanten, Wolfgang Brinkmann.
Michael Gurthat ist als Kirchenvorsteher zurückgetreten. Für ihn ist Michael Peters als Kirchenvorsteher bestätigt worden.
Der Kirchenvorstand bedankt sich bei Michael Gurthat für seine dreijährige Mitarbeit im Kirchenvorstand.

 

GvG Wickrath aktuell

Am 21.01. fand wieder ein Gründungsgespräch statt. Für die Christus- König Gemeinde Herrath/ Beckrath ist leider zu vermelden, dass das Generalvikariat (GV) zur Zeit nicht „in die Pötte kommt“. Die Vertreter der Pfarre Mariä Himmelfahrt erklärten, dass sie der Gemeinschaft sofort beitreten wollen. Sie wollen nicht darauf warten, bis Herr Pfarrer Schuck seinen Dienst nicht mehr ausüben kann. Allerdings möchten sie, dass er seine Arbeit wie gewohnt bis zu diesem Zeitpunkt ausüben kann. Die Bevollmächtigten der einzelnen PGR‘s haben den Entwurf der Rahmenvereinbarung besprochen. Unser PGR hatte zuvor in einer Sondersitzung konkrete Vorschläge zur Änderung und Ergänzung ausgear-beitet.
Die Gespräche werden durch zwei Gemeindebera-ter des GV begleitet. Ein hierzu notwendiger Ver-trag wurde ebenfalls besprochen.
Das nächste Gespräch wird schon am 5. Februar
stattfinden.

 

Neues aus unserer Bücherei

Niemand muss am Sonntag auf den Besuch der Hl. Messe verzichten. Unsere Bücherei hat seit Jahres-anfang am Sonntag von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr geöffnet. Mittwochs bleibt es bei der Öffnung von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr.
Ab Februar gibt es wieder die Verkaufsausstellung zur Erstkommunion. Dort gibt es schöne Geschenke für die Kommunionkinder dieses Jahres.

Pastor Gerhard Jansen

* 5. April 1941
+ 7. März 2002



Am Sonntag, den 07. März 2004 um 11.00 Uhr feiern wir in unserer Kirche das zweite Jahrgedächtnis für unseren verstorbenen
Pastor Gerhard Jansen.
Sie sind alle eingeladen ge-meinsam die hl. Messe für Pastor Gerhard Jansen zu feiern.
Er hat unsere Pfarrgemeinde 25 Jahre geleitet. In die-ser Zeit hat er viele Veränderungen in unserer Pfarre durchgeführt. So hat er schon frühzeitig Lektoren und Messleiter ausgebildet für die Zeit ohne Priester. Ohne diese Lektoren und Messleiter würden viele Wortgottesdienste und Andachten in unserer Pfarre ausfallen. In einer Niederschrift von Os-tern 1996 hat er den Über-gang in eine Gemeinschaft von Gemeinden beschrie-ben und wie unsere Pfarre weiter bestehen kann. PGR und KV sind sehr bemüht unsere Pfarre in seinem Sinne zu erhalten. Helfen Sie bitte mit.


Warum verkleiden sich die Leute im Karneval?:

Hierbei handelt es sich um eine ganz alte Sitte. Man-che Leute meinen, die Menschen wollen mit dem Karneval oder der Fastnacht den Winter vertreiben. Andere sagen, man wollte vor der strengen christlichen Fas-tenzeit noch einmal richtig Spaß haben.

Auch in dieser ausgelassenen Zeit lädt uns Gott an seinen Tisch ein:

 

Sonntag , den 08.02.04 um 11 Uhr!!!!

Kommt doch bitte in Kostümen!!!!!

Halt Pohl!

 

Ein Lügenmärchen für Euch.....

Eine Kuh, die saß im Schwalbennest
mit sieben jungen Ziegen,
die feierten ihr Jubelfest
und fingen an zu fliegen.

 

Der Esel zog Pantoffeln an,
ist übers Haus geflogen,
und wenn das nicht die Wahrheit ist,
so ist es doch gelogen

Liebe Kinder!!!

Bei unserer diesjährigen Sternsingeraktion ist wie-der einmal eine gute Sum-me zusammen gekommen. Es wurden von 6 Gruppen 268 Haushalte besucht und 1462,--Euro gesammelt. Wir danken allen die mit-gemacht haben und wür-den uns sehr freuen, wenn im nächsten Jahr wieder mehr Kinder bei dieser gu-ten Aktion mitmachen würden, denn glaubt es uns, helfen macht Spaß be-sonders in der Gemein-schaft!!
Wir zählen auf Euch.

Achtung aufgepasst
Wer hat den Karnevals-kartenverkauf verpasst?
Doch Ihr könnt trotzdem mit dabei sein. Es sind noch Restkarten zu be-kommen. Meldet Euch bei Angela Schmidt Tel. 58841. Beeilt Euch!!!


Messdiener-Treff

Unser nächster Messdie-ner-Treff findet am Alt-weiberdonnerstag um 16 Uhr im Pfarrkeller statt. Da es Karneval ist, bitten wir Euch alle entsprechend kostümiert zu kommen.
Wir wollen gemeinsam feiern und Spaß haben. Wir freuen uns auf Euch!!!